Aktivierung- und Entspannungsübungen für den Alltag

Entspannung/Meditation/bewusste und kontrollierte Atmung
Aufrecht hinsetzen, Hände auf die Knie legen.

Gedanken loslassen und ruhig bewusst in den Brustraum atmen.
Mindestes 5 - 6 Sekunden für das Ein- und Ausatmen.

Erfühlen Sie jetzt ihre innere Mitte. Legen Sie zur Unterstützung Ihre Hände auf die Brust. Lenken Sie ihre Aufmerksamkeit ins Körperinnere. Stellen Sie sich vor, wie ein helles Licht entlang ihrer Körperachse vom Kopf hinunter zu den Füssen fliesst. Danach stellen sie sich Wurzel aus ihren Füssen zur Erdmitte hin vor. Verweilen sie so einige Minuten. Mit der Zeit werden ihre Füsse lebendiger und ihr Kopf freier.

Reise durch den Körper wie ein Lichtscanner :
Achtsames Durchfühlen des ganzen Körpers. Vom Kopf bis hinunter in die Füsse.
Wie geht es mir? Tut irgendwo etwas weh, ist eine Körperpartie angespannt?
Bewusst dort hineinatmen und mit Achtsamkeit verweilen, bis es sich leichter und freier anfühlt.
Massieren Sie die angespannten Körperbereiche.

Lockerungsübungen
Schulter und Nacken kreisen und lockern.
Hüften bewegen und rotieren.
Hüpfen/Schütteln an Ort und Stelle. Mit Musik macht es noch mehr Spass

Selbstmassage:
- Schädeldecke, besonders entlang der Längsachse
- Nacken- und Schulterregion
- Bauchregion und unterer Rücken.
- Becken, Beine und Füsse massieren.

Sportliche Betätigung:
Schwimmen, Naturspaziergänge, Joggen, Tanzen, Yoga, allgemeine Gymnastikübungen, Dehnungsübungen etc.
Dabei ist auf einen achtsamen und liebevollen Umgang mit dem Körper zu achten, das heisst den Körper nicht quälen und überstrapazieren.

Innerer Beobachter kultivieren (Achtsamkeit und Wahrnehmung):
Wie denke ich über mich? Zum Beispiel gerade jetzt?
Wer/Was löst reaktives Verhalten in mir aus? Drückt meine Knöpfe?
Bestimme ich oder mein Umfeld wie ich mich fühle?
Was beruhigt mich? Wie beruhige ich mich am besten? Orte, Menschen oder Fokus im Augenblick?

Weitere Tipps:
Bad mit Meersalz. Wichtig dabei auch den Kopf unterzutauchen.
Singen, Tanzen und Lachen bewegen auf eine besonders freudvolle Weise unsere Körperenergien und bauen Sorgen und Stress ab.
Liebevolle Intimität/Sexualität helfen ebenfalls die Energien auszugleichen.

Information von heartmath Institut. www.heartmath.org


Entspannt im Fluss.

Eine alte Weisheit besagt:

Achte auf deine Gedanken und Überzeugungen, denn sie werden deine Worte.

Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Handlungen.

Achte auf deine Handlungen, denn sie werden deine Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Achten = bewusst werden